Was ist die TECAdemy?

Neue Wege für unsere Lernerinnen und Lerner 

Stärkung unseres NWT-Profils mit Hilfe des neu gewonnenen Kooperationspartners – die TECademy 

Die Freude ist groß: Der Start des Projekts „TECademy Plus“ für unsere Lernerinnen und Lerner ist erfolgt. 

Die TECademy ist ein Angebot im Rahmen der Ausbildungs- und Qualifizierungsinitiative von Südwestmetall (Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg), der Agentur für Arbeit und vor Ort wird sie von der BBQ Berufliche Bildung GmbH unter der Führung von Frau Zeh begleitet. 

Am Ende der Lernstufe 7 haben sich unsere Lernerinnen und Lerner entweder für das Profilfach Sport oder das Profilfach NWT entschieden. 

In diesem Schuljahr haben wir die Möglichkeit unsere interessierten Lernerinnen und Lerner im Rahmen des Profilfaches NWT etwas Besonderes zu bieten, insbesondere durch den tatkräftigen Einsatz von Herrn Pomes (Geschäftsführer der ITGA BW). Die ITGA Baden-Württemberg ist ein Industrieverband, in dem sich führende Unternehmen und Organisationen aus allen Sparten der technischen Gebäudeausrüstung unseres Bundeslandes zusammengeschlossen haben. 

An unserer Schule fördert die TECademy naturwissenschaftlich-technisch interessierte Lernerinnen und Lerner in der Lernstufe 8. Das Projekt ermöglicht unserer Schule eine Vernetzung der fachwissenschaftlichen Kompetenzen mit der Wirtschaft. 

Die Unternehmen lernen potenzielle Auszubildende frühzeitig kennen und unsere Lernerinnen und Lerner erweitern dabei ihr Blickfeld für wichtige Berufe in dem Naturwissenschaftlichen Bereich. Sie lernen die Unternehmen auch rund um Stuttgart persönlich kennen und knüpfen dadurch frühzeitig Kontakte. 

Die Kompetenzerweiterung unserer Lernerinnen und Lerner umfasst die Planung, Entwicklung und Herstellung von einem klimaeffizienten Gebäude. Die Gruppen der Lernerinnen und Lerner setzen sich mit den spannenden Themen der Heiztechnik, Raumlufttechnik, Klima und Sanitäranlagen auseinander. Start hierfür war der 07.10.2020 (Bild 1), der mit einem spannenden Vortrag von Hr. Pomes (Bild 2) begann bevor die Lernerinnen und Lerner aktiv wurden.