GES

GES_Logo_NEU

Das Gemeinschaftserlebnis Sport

Erziehung und Bildung durch Bewegung, Spiel und Sport

Sport- und Spielangebote an Gemeinschaftsschulen sind neue und additive Angebotsformen, die sich zwischen Schulsport und dem traditionellen Sport der Sportvereine entwickeln. Dies eröffnet Möglichkeiten, Angebote zu entwickeln, die sich deutlich von der Systematik der bekannten Sportsysteme unterscheiden können – und dies auch sollen.

In der Regel geht es um „Sport für alle“. Dabei gilt es, unterschiedliche Interessen sowie Motivationslagen der meist sehr heterogenen Schülergruppen zu erkennen und zu berücksichtigen. Angebote an Gemeinschaftsschulen unterliegen besonderen Rahmenbedingungen und bedürfen erhöhter pädagogischer Anforderungen, die einen zusätzlichen Qualifikationsbedarf mit sich bringen.

Aufbauend auf diesen Grundannahmen und dem Erfahrungswissen von über 20 Jahren praktischer Netzwerk-, Bildungs- und Betreuungsarbeit an der Schnittstelle „Schule-Kinder und Jugendhilfe–Sport“ hat das GES Leitlinien etabliert, die gelingende Angebote im Rahmen von außerunterrichtlichen sportpädagogischen Bildungsangeboten im Rahmen der Gemeinschaftsschule ermöglichen

In den sportpädagogischen Angeboten kombiniert das GES schulische, sportliche und an Maßstäben der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit orientierte Vorstellungen von Bildung und Erziehung im und durch Sport.

Die Gestaltung und Auswahl der Spiele ist dabei sehr teilnehmerorientiert. Das heißt, die Kinder werden in die Planung und Gestaltung miteinbezogen.

Für weitere Infos:

www.gemeinschaftserlebnis-sport.de/